Brautkleid schwanger 4. Monat

Claudia wünschte sich ein Umstandsbrautkleid, das ihrem 4-Monatsbauch gerecht würde…
anstatt schon ein 9. Monats-Kleid von der Stange tragen zu müssen. Sie entschied sich für ein Empire Brautkleid aus Georgette mit 3/4 Ärmeln und einer roten, bestickten Schärpe, die im Rücken eine Schleife formt.

Ich war erfolglos in mehreren Brautläden unterwegs, da ich zum Zeitpunkt der Hochzeit im 4. Monat sein sollte und die Umstandsbrautkleider zum einen rar gesät sind und man sich zum anderen darin wie ein Wal fühlt. Die Kleider sind meiner Meinung nach für hochschwangere Frauen gemacht, wenn man irgendwann am Anfang oder der Mitte der Schwangerschaft heiratet, kann man das Kleid gar nicht ausfüllen und man fühlt sich total verloren und „unförmig“. Außerdem sollte mein Kleid einen roten Farbtupfer haben und sowas findet man bei Umstandskleidern von der Stange schon mal gar nicht.
Erschwerend kam noch hinzu, dass unsere Hochzeit kurzfristig geplant (Zeitplan von 4 Monaten) war und in den Läden durfte ich doch desöfteren hören „Wenn Sie dieses Kleid nicht mitnehmen, haben wir Bestellzeiten von 2 Monaten und Umstandskleider haben wir halt nur diese 4“.

Durch verzweifelte Internetrecherche kam ich dann auf Susannes Internetseite und wir hatten zuerst per Email Kontakt. Beim ersten Besuch erstellten wir dann meinen Traum vom perfekten Umstandskleid. Per Email mit Bildern war ich bei jedem Arbeitsschritt dabei und wir konnten auch noch kurzfristige Änderungswünsche oder Details anmerken, die Einem beim Entwurf vielleicht gar nicht bewusst sind (ich wollte erst Perlen, die Schneiderinnen haben Probefotos geschickt, danach haben wir Perlen abgewählt :). So hat man wirklich das Gefühl, das Kleid ist nicht nur maßgeschneidert, sondern passt einfach perfekt auf Wunsch bis ins kleinste Detail.

Als das Kleid dann kam, waren jedoch die Ärmel noch nicht ganz perfekt und ich fand dann plötzlich auch den Ausschnitt nicht tief genug (beim Ausmessen war ich da eher vorsichtig gewesen und wir hatten weniger Zentimeter angegeben). Innerhalb von 1,5 Wochen wurde das Kleid eingeschickt, geändert, angepasst und zurückgeschickt und saß dann perfekt. Die Länge haben wir erst kurz vor der Hochzeit angepasst, da man ja Wochen vorher noch nicht weiß, wieviel von der Länge der Bauch am Ende noch „wegnehmen“ wird.
Ich glaube am Ende hat die komplette Planerei vom ersten Besuch bis zur Abholung des Kleides ungefähr 1,5 Monate eingenommen. Wir hatten allerdings auch genug Zeit und Luft. Im Ernstfall erzählte mir Susanne, das eine schnellere Planung und Umsetzung auch möglich gewesen wäre. Aber wer streßt sich schon gerne in der Schwangerschaft :O)

Am Ende war unsere Hochzeit ein Traum, das Kleid war genial und alle haben es bewundert. Es ist nun mal nicht von der Stange und hat zu mir und zu uns perfekt gepasst. Ich empfehle jeder Freundin, sich auch zu überlegen, ein Kleid selbst zu entwerfen bzw. entwerfen zu lassen. Zumal die Kosten am Ende sogar unter den „Walfisch-Kleidern“ aus dem Laden lagen.

Herzlichen Dank Susanne für all deine Mühe, deine Geduld mit meinen vielen, kurzfristigen Änderungswünschen und die Anproben! Ich wünsch dir weiterhin ganz viel Erfolg und Glück mit deiner Geschäftsidee und natürlich alles Liebe für deine Familie ;O)

Ganz lieben Gruß,
Claudia

Related Images